Profil fr Kyra Sophronia

Kyra Sophronia



Allgemeine Informationen
Wohnort: New Orleans
Beschftigung: Krankenschwester im University Medical Center New Orleans
Benutzer-Titel: http://bilder.chatrollenspiel.de/olymp/kyra/immortalkyra.png ( Geschriebene Beitrge: 271 )
Registriert am: 13.04.2016
Zuletzt Online: 11.10.2018 10:33
Geschlecht: weiblich
Gesinnung: Neutral gut
Welches Wesen zeichnet dich : Mensch
Deine Rolle: Unsterblich
Avatar: Rachel Nicholst
Alter: 30
Meine Laune ist: Müde
Familienmitglieder: Meine Familie ist vor langer, sehr langer Zeit gestorben
Beziehungsstatus: Solo,Komm mir ja nicht zu nahe mit Liebe und all dem anderen Scheiß.


Beschreibung










Kyra Sophronia

30

Krankenschwester

Being - Unsterbliche

Neutral , Gut

Rachel Nichols

Platzhalterbild

Who want's to live forever


Personality



Kyra war zu den Zeiten des alten Griechenlands als die Menschen noch an die Götter glaubten eine stille Dienerin von Artemis. Sie war dem Tempel von Artemis zugehörig und schwor ihrer Göttin die ewige Treue. Sie sprach nicht viel , nur bei Bedarf. Jedoch verteidigte Sie den Tempel mit allem was Sie aufbringen konnte. Kannte man Kyra schon länger und privater würde man wohl schnell erkennen das die stille Person im Tempel nichts mit der Kyra im privaten Bereich zu tun hat denn Kyra ist eigentlich eine junge , aufgeschlossene Frau die weiß wie man sich mit Worten verteidigen kann. Zumal ist Sie nie um Wörter verlegen. Für diejenigen die Sie liebt würde Sie wohl Ihr eigenes Leben einsetzen jedoch hat jede so liebe Seite auch eine hasserfüllte Seite. Kyra tut sich schwer mit dem verzeihen und lässt es demjenigen auch deutlich spüren wenn Sie immer noch sauer auf denjenigen ist. Bei Ihr könnte ein Hass wohl auch über mehrere Generationen andauern, so hat es zumindest ein Anschein. Man sollte es sich mit Ihr nicht verscherzen denn wo ein großes Herz herrscht dort herrscht auch meist ein großes Loch.
Im laufe der Jahre entwickelte sich Kyra nicht nur geistig weiter sondern auch körperlich. In damaligen Zeiten stellte Sie sich ziemlich jungfräulich an wobei man dies heut zu Tage nicht mehr wirklich behaupten kann. Kyra weiß um Ihre sexuellen Seiten und zeigt diese auch , ihr Motto, man braucht nicht unbedingt Liebe um Sex zu haben. Denn mit der Liebe hat es Kyra so oder so nicht. Die Liebe hat Sie schon vor langer, sehr langer Zeit verlassen worüber Kyra nicht wirklich spricht. Sie versucht jeden Konflikt so gut es geht aus dem Weg zu gehen jedoch lässt sich Kyra auch oftmals schnell reizen und schlägt dann schon mal zu. Sie sieht zwar weich aus ist es aber nicht, man sollte Kyra niemals unterschätzen.
Was jedoch niemand durch dies allem sieht, in stillen Minuten ist Kyra zerbrechlich und ist demnach nahe am Wasser gebaut was Sie aber niemanden zeigt. Irgendwo unter all der starken Kyra steckt die kleine , zerbrechliche Frau die Sie eigentlich wirklich ist aber wer gibt schon gerne seine Schwächen zu?















Kyra Sophronia wurde im alten Griechenland vor 3000Jahre+ geboren. Sie wuchs als Einzelkind im Zeichen der Göttin Artemis auf und wurde auch in Ihrem Jahr geboren. Ihr Vater diente dem Herr während Ihre Mutter bei ihrer Tochter zu Hause blieb und Sie so einiges leerte was die Götter anging oder auch was die Häuslichkeiten anging. Kyra erlernte lesen und schreiben was zu diesen Zeiten nicht wirklich jedem Kind beigebracht wurde. Demnach stammt wohl Kyra aus einem wohlhabenden Hause. Mit 12 Jahre fiel Kyra in einen tiefen Teich , sie konnte nicht schwimmen und wäre fast ertrunken wenn da nicht eine Schlange gewesen wäre die Sie an Land gezogen hätte. Zumindest dachte dies damals Kyra. Denn mehr als einen Schlangenschwanz sah Kyra in dem Moment nicht mehr wo Sie am Ufer gelandet ist. Sie ging nach Hause und erzählte ihren Eltern was passiert ist, diese fingen natürlich sofort der Göttin Artemis das danken an und machten die Göttin für das Leben von Kyra verantwortlich.
Kyra erkannte in dieser Zeit das Sie einmal nur für ihre Göttin dienen möchte da Sie glaubte das Ihr Leben in Ihrer Hand liegt. Und so verging die Zeit und Kyra wurde zu einer Priesterin und durfte nahe Athens den Tempel von Artemis dienen. Sie war gerade mal ein paar Wochen im Tempel als Sie von jemanden Besuch bekam von dem Sie niemals gedacht hätte das sich ab diesem Zeitpunkt an, ihr Leben sich total verändern würde.
Der unbekannte Besucher stellte sich später als Ares heraus, der Gott des Krieges. Ares entführte Kyra in die Wüste und schaffte es das Sie eine Freundschaft mit dem Gott des Krieges einging. Ares behelligte jeden Tag, zu jeder Zeit Kyra. Er besuchte Sie sehr oft und zwischen den beiden entwickelte sich eine enge Freundschaft.
Eines Tages kamen verletzte Krieger in den Tempel worum sich Kyra kümmerte. Sie war nämlich nicht nur eine Priesterin sondern wusste auch wie man sich um Verletzungen kümmert. Während diesen Zeiten lernte Kyra einen jungen Krieger lernen, blaue Augen, blondes Haar und ein engelsgleiches Gesicht, Damiano. Während dieser Zeit zog sich Ares immer mehr zurück jedoch blieb es für Kyra immer noch ein Geheimnis wieso und warum? Jedoch galt Kyras Aufmerksamkeit dem jungen Krieger mit seinen blauen Augen. Sie sorgte sich jeden Tag zu jeder Uhrzeit um Ihn, blieb bei Ihm und stellte seine Gesundheit an erster Stelle. Schon bald rückte Ares in den Hinterkopf bei Kyra wobei dies auch daran lag weil Er nicht mehr auftauchte. Kyra fand es eigentlich ziemlich schade denn Sie vermisste stark Ares aber zugeben? NeinKyra würde so was niemals zugeben. Dafür war Sie zu stolz vor allem einen Gott zu vermissenstünde Ihr nicht zu, Er hat besseres zu tun als sich um Kyra zu kümmern, diese Gedanken waren zumindest die Gedanken von Kyra und somit wendete Sie ihre Aufmerksamkeit alleine Damiano zu. Sie verliebte sich in den jungen Krieger von einer Minute auf die andere mehr und mehr und hatte schließlich dann nur noch Augen für Ihn.
Im Sommer , als Sie 30 wurde entschied Kyra dann den Tempel von Artemis zu verlassen. Sie wollte nach Athen gehen um mit ihrem Damiano zusammen sein zu können, dafür würde Sie die Priesternschaft aufgeben und als eine Heilerin anfangen. Dies würde Ihr eine glückliche Zukunft mit Damiano ermöglichen. Jedoch kam alles anders Ares tauchte plötzlich auf als Kyra Damiano mitteilte für was Sie sich entschieden hatte. Ares war wütend und tötete Damiano während Kyra nichts verstand. Sie verstand es nicht warum Ares Ihr ihre einzige Liebe nahm. Sie hasste ab diesem Zeitpunkt an Ares der Sie mit Unsterblichkeit bestrafte was Kyra noch weniger verstand, warum Er sie leiden ließ, sie verstand es einfach nicht. Aber dies war nicht alles.
Im laufe der Zeit stellte sich heraus das sich Kyra nicht mehr verlieben konnte denn egal in wen Sie sich verliebte derjenige starb. Ares hat Sie also nicht nur mit Unsterblichkeit belegt nein, er hat auch dafür gesorgt das Sie niemals mehr lieben könne ohne denjenigen zu töten. Und so erlebte Kyra Mittelalter, Kriege, Wiedervereinigungen und noch viel mehr. Kyra könnte wohl ein ganzes Geschichtsbuch schreiben aber dennoch, in all der Zeit war Sie nur alleine. Bis auf gute Freunde die starben im laufe der Zeit hatte Sie niemanden. Kyra lernte damit um zu gehen und lernte damit zu leben. Sie machte das beste daraus jedoch konnte man die Vergangenheit nicht so einfach auslöschen aber was soll man schon machen wenn man ewig lebt? Irgendwann würde doch auch die Vergangeheit ins Dunkel rücken oder etwa nicht?
Nun schreiben Wir das Jahr 2016 , New Orleans. Und in diesem Jahr sollte wohl sich so einiges verändern...

















Kyra ist Ares zum ersten Mal im alten Griechenland über den Weg gelaufen. Nunja eigentlich war es Ares der Sie im Tempel seiner Schwester Artemis angesprochen hatte. Kyra konnte am Anfang nicht glauben das ein Gott sich Ihr zeigte, und dann auch noch der Gott des Krieges. Kyra war am Anfang etwas damit überfordert jedoch kam Sie dann schließlich damit klar. Auch überzeugte Ares sie dazu eine Freundschaft mit Ihm ein zu gehen. Beide wurden sehr gute Freunde....dachte Kyra zumindest bis Ares ihre erste Liebe tötete. Kyra hasste von diesem Zeitpunkt an Ares wie die Pest, dieser verfluchte jedoch Kyra daraufhin mit der Unsterblichkeit als ob dies jedoch nicht schon reichte sorgte Er auch damit dafür das jeden den Kyra liebte einen grauenvollen Tod stirbt. Kyra versteht bis heute nicht warum Ares so gehandelt hatte, während Ares die Unsterblichkeit als einen Segen befindet, findet Kyra es eher als einen Fluch. Ares und Kyra trafen sich in all den Jahren immer wieder einmal , ihr Hass auf Ares nimmt zwar nicht ab aber er scheint nicht mehr so sehr präsent zu sein wie zu Anfangszeiten. Im Jahr 2016 trifft Sie erneut auf Ares und nichts mehr wird so sein wie es einst war....












Nicolai ist ein sehr, sehr guter Freund von Kyra den Sie damals in New York kennen lernte während des zweiten Weltkrieges. Er arbeitete damals im Krankenhaus als Arzt in dem Sie als Krankenschwester aushalf. Sie kamen ziemlich gut miteinander aus und wurden sehr gute Freunde. Kyra fand dann irgendwann heraus das Nicolai kein wirklicher Arzt war sondern ein Wissenschaftler und Er sich mehr oder weniger getarnt hatte. Damit Sie still halten würde wollte Kyra von Ihm das Er Sie einmal im Monat zum Essen ausführte. Dies geschah natürlich und dadurch das Verhältniss immer stärker bis Sie eines Tages im Bett landeten. Es war zum Glück keine Liebe von seiner Seite aus dabei und beide einigten sich auch darauf das es dabei bleiben würde. So genossen beide schon des öfterenn den Sex miteinander. Kyra lässt auch niemanden als Nic an sich heran was körperliche Nähe betrifft da Sie bei ihm sicher weiß, sie würde niemals für Ihn sowas wie Liebe empfinden und Er nicht für Sie, soviel war sicher. Beide wurden also zu sowas wie Beste Freunde mit gewissen sexuellen Vorzügen. Irgendwann ging dann Kyra nach New Orleans und ließ Twain alleine in New York zurück jedoch dauerte es nicht lange...und Er kam Ihr nach, wie ein Magnet...











Hier könnte dein Name stehen...











Letzte Aktivitten
Details einblenden
08.05.2016
Kyra Sophronia hat eine Antwort auf einen Beitrag geschrieben
08.05.2016 15:11 | zum Beitrag springen

Hallo Jesse ;) ,Tut mir Leid das es so lange gedauert hat aber jetzt darf Ich dir die Neuigkeit überbringen das dein Steckbrief soweit in Ordnung geht! ;) Ich schalte somit Dich nun frei. Viel Spaß wünsche Ich dir hier. Lg, Kyra@Jesse Jamieson

30.04.2016
Kyra Sophronia hat eine Antwort auf einen Beitrag geschrieben
30.04.2016 21:44 | zum Beitrag springen

Hallo Scott,danke für deine Mühe und Arbeit ;) Nun sollte sich doch die liebe @Daphne Josephine Paxton drüber blicken ob es auch Ihren Wünschen entspricht schließlich es es Ihr Gesuch,sobald es von Ihr ein go gibt kannst Du los legen. Lg, Kyra

29.04.2016
Kyra Sophronia hat eine Antwort auf einen Beitrag geschrieben
29.04.2016 21:26 | zum Beitrag springen

Dann bitte Ich dich bitte einen Steckbrief an zu legen , Danke ;) . @Scott Green Lg, Kyra

25.04.2016
Kyra Sophronia hat eine Antwort auf einen Beitrag geschrieben
25.04.2016 16:00 | zum Beitrag springen

Also ich sehe nichts gravierendes. Von mir gibts nen go!! :D



Verlinkungen

Melden Sie sich an, um die Kommentarfunktion zu nutzen


Blackbeards-ToplistHier gehts zur RPG Topliste RPG-DATA
Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begren unser neuestes Mitglied: Jesse Jamieson
Besucherzhler
Heute waren 14 Gste , gestern 25 Gste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 319 Themen und 499 Beitrge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen