#1

Spielbare Wesen

in
Essenzielle Informationen für den Gast
10.04.2016 19:12
von Zeus • 76 Beiträge

Sterbliche


Sie haben keine Fähigkeiten, die irgendwie Übernatürlich sind. Es sind ganz normale Menschen, die in der Regel nicht von den griechischen Göttern wissen, jedenfalls nicht mehr als sie im Geschichtsunterricht gelernt haben. Im Allgemeinen glauben sie auch nicht an diese. Sie haben normale Berufe und führen normale Leben, wie du und ich.


Götter


Hier beziehen wir uns vor allem auf die griechischen Götter. Götter haben Bereiche für die sie "zuständig" sind. Für die Spieler von Göttern gelten normalerweise die gleichen Regeln wie für alle anderen Charakter. Allerdings ist damit auch mehr Verantwortung verbunden. Man sollte das Spielgeschehen nicht mit einer Aktion kaputt machen. Und die Spielleitung behält sich vor dann auch einzugreifen. Alle Götter können sich an andere Orte "beamen", Dinge aus dem nichts erscheinen lassen und andere mit sich nehmen. Aber Aphrodite hat keine Macht über Gewässer, jeder Gott hat nur seinen bereich, indem er schalten und walten kann. Bitte beachtet das.

Diese Götter teilen sich auf in

12 Olympischen Götter
  1. Zeus
  2. König der Götter und Herrscher des Olymps; Gott des Himmels, Blitz und Donner, Gesetz, Ordnung und Gerechtigkteit. Jüngstes Kind der Titanen Cronos and Rhea. Seine Symbole sind ein Blitz, Adler, Eichenbaum, Zepter und eine Wage. Er ist der Bruder und Ehemann von Hera; allerdings ist er bekannt für seine vielen Geliebten. Seine Geschwister sind außerdem Poseidon, Hades, Demeter und Hestia.
  3. Hera
  4. Königin der Götter und die Göttin der Heirat und Familie. Ihre Symbole sind der Pfau, Kuckuck, und die Kuh. Sie ist die jüngste Tochter von Cronos und Rhea. Ehefrau und Schwester des Zeus. Als Göttin der Ehe verachtet sie Fremdgehen und Fremdgeher. So auch ihren Mann Zeus.
  5. Poseidon
  6. Gott der Meere, Erdbeeben und der Gezeiten. Seine Symbole sind Pferde, Bullen, Delfine und der Dreizack. Mittlerer Sohn von Cronos und Rhea. Bruder von Zeus und Hades. Er ist verheiratet mit der Seenymphe Amphitrite, aber wie auch sein Bruder Zeus, hat er sehr viele Geliebte.
  7. Demeter
  8. Göttin der Fruchtbarkeit, der Landwirschaft, Natur und der Jahreszeiten. Ihre Symbole sind Mohnblumen, Getreideähren, Fackeln, das Füllhorn und ein Schwein. Sie ist die mittlere Tochter von Cronos und Rhea.
  9. Athene
  10. Göttin der Weisheit, Vernunft, Intelligenz, Literatur, Handwerks und Wissenschaft, Verteidigung und strategischer Kriegsführung. Ihre Symbole sind die Eule und ein Oliven Baum.Sie ist die Tochter von Zeus und der Okeanide Metis. Der Legende nach, entstieg sie erwachsem dem Kopf ihres Vaters in voller Kampfrüstung.
  11. Apollo
  12. Gott des Lichts, der Prophezeihung, Inspiration, Dichtkunst, Musik, Kunst, Medizin und der Heilung. Er ist der Sohn von Zeus und Leto, und der Zwillingsbruder von Artemis. Seine Symbole sind die Sonne, eine Lyra, ein Schwan und eine Maus.
  13. Artemis
  14. Göttin der Jagd, jungfräulichkeit, Bogenschießen, des Mondes und aller Tiere.Ihre Symbole sind der Mond, Waldtiere, Hunde, eine Bärin, eine Schlange, die Cypresse und Pfeil und Bogen. Ihre Eltern sind Zeus und Leto, ihr Zwillingsbruder Apollo.
  15. Ares
  16. Gott des Krieges, der Gewalt und des Blutvergießens. Seine Symbole sind das Wildschwein, eine Schlange, der Hund, der Geier, der Speer und das Schild. Er ist der Sohn von Zeus und Hera, alle anderen Götter, außer Aphrodite verachten ihn.
  17. Aphrodite
  18. Göttin der Liebe, Schönheit und der Leidenschaft. Ihre Symbole sind die Taube, der Vogel, der Apfel, Bienen, der Schwan, die Myrte und die Rose. Sie ist die Tochter von Zeus und der Okeanide Dione, um ihre Gebürt rankt sich die Legende, dass sie dem Meerschaum entstiegen ist, nachdem Uranus seinen Samen in den Ozean getropft ist, nachdem er von seinem jüngsten Sohn Cronos kastriert wurde, und dieser die Genitalien ins Meer warf. Sie ist verheiratet mit Hepheistos, aber sie ist nicht besonders treu und hat einige Affären, die bekannteste darunter die bekannteste mit Ares.
  19. Hepheistos
  20. Meister der Schmiedekunst und Handwerker der Götter. Gott des Feuers und der Schmiede. Er wird symbolisiert durch Feuer, Amboss und Hammer, Axt, Zange, dem Esel und der Wachtel. Er ist der Sohn von Hera. Niemand weiß, ob Zeus sein Vater ist. Er ist der Mann von Aphrodite, aber im Gegensatz zu anderen göttlichen Ehemännern, hat er sie nicht betrogen.
  21. Hermes
  22. Der Götterbote; Gott des Handels, der Diebe, der Gewandtheit und der Straßen. Seine Symbole sind der Hermesstab (Ein Stab um den sich 2 Schlangen schlängeln), seine geflügelten Sandalen und seine Mütze. Außerdem der Storch und eine Schildkröte, deren Panzer er dazu nutzte die Lyra zu erfinden. Er sit der Sohn von Zeus und der Nymphe Maja, der zweitjüngste der Olympianer, nur Dionysos ist jünger.
  23. Hestia
  24. Jungfräuliche Göttin des Herdfeuers und der Familieneintracht. Als Schwester des Zeus, wurde sie in die erste Generation der Olympianer geboren und gehörte zu den ursprünglichen zwölf. Oftmals wird sie anstelle von Dionysos zu den Olympianern gezählt. Eine Legende sagt, dass sie um den Frieden zu erhalten, ihm ihren Platz überlassen hat.
  25. Dionysos
  26. Gott des Weins, der Feiern und der Extase.Gott des Theaters und der darstellenden Künste. Seine Symbole sind Weintrauben, Efeu, ein Pokal, eine Raubkatze (Tiger, Panther oder Leopard) der Delphin, die Ziege oder ein Kiefernzapfen. Er ist der Sohn von Zeus und der sterblichen Prinzessin von Theben, Semele. Verheiratet ist er mit der kretischen Prinzessin Ariadne.


Sowie der äußere Kreis, dessen Gottheiten manchmal auch zu den 12 Hauptgöttern gezählt werden.
  1. Hades
  2. Gott der Unterwelt, der Toten und der Reichtümer der Erde; er wurde in die erste olympische Generation geboren, als älterer Bruder von Zeus, Poseidon, Hera und Demeter, Nur Hestia ist älter. Aber da er eher in der Unterwelt lebt, wird er typischer Weise nicht zu den 12 olympischen Göttern gezählt.
  3. Herakles
  4. Ein göttlicher Held, der Sohn von Zeus und Alkmene. Pflegeson von Amphitryon und Urenkel (und Halbbruder) von Perseus. Er zählt als größter griechischer Held und als Vorbild von Männlichkeit.
  5. Persephone
  6. Königin der Unterwelt und eine Tochter von Demeter und Zeus. Außerdem ist sie die Göttin des Frühlings. Sie wurde die Begleiterin von Hades, dem Gott der Unterwelt als er sie kidnappte. Da sie 6 von den angebotenen Früchten des Hades aß, musste sie nun jeweils 6 Monate in der Unterwelt verbringen, von September bis Februar.
  7. Asclepius
  8. Der Gott der Medizin und der Heilung. Er repräsentiert den Heilungsaspekt der Medizin. Seine Töchter sind Hygieia ("Gesundheit"), Iaso ("Medizin"), Aceso ("Heilen"), Aglæa ("Innere Heilung") und Panacea ("Universelles Heilmittel"). Er ist der Sohn von Apollo und Coronis.
  9. Eros
  10. Der Gott der Sexuellen Liebe und Schönheit. Er wurde aber auch als Fruchtbarkeitsgottheit verehrt. Er ist der Sohn von Aphrodite und Ares. Er wird oft mit einer Lyra oder Pfeil und Bogen dargestellt, oder auch mit Delfinen, Rosen und Fackeln.
  11. Hebe
  12. Sie ist die Tochter von Zeus und Hera. Hebe war der Mundschenk der Götter und der Göttinnen, servierte ihnen Nektar und Ambrosia, bist sie sie Herkules heiratete. Sie ist die Göttin der Jugend.


Außerdem gibt es noch mindere Götter, wie Deimos und Phobos, die Söhne von Ares. Eris, Hypnos, Nike, Nyx und Triton. Aber es gibt noch so viele mehr und es steht dir selbst frei zu überlegen, wen du spielen möchtest.

Wer Interesse daran hat einen Gott aus einem anderen Mythos zu spielen, sollte das bitte mit der Spielleitung absprechen.


Halbgötter


Sie sind die Kinder von Göttern und Menschen. Bekanntestes Beispiel ist wohl Herkules, der ja als größter Held der Mythologie einging. Sie haben keinerlei Fähigkeiten, wie Götter, aber andere Sinne und körperliches kann dafür sehr viel besser als bei normalen Menschen sein. Sie können schneller sein, stärker, besser hören, besser sehen, auch Gedankenlesen oder eine andere Fähigkeit sind möglich, bitte mit der Spielleitung abklären.


Daimons


Daimons in der griechischen Mythologie sind keine Dämonen wie in unserer Vorstellung. Sie sind Geistwesen, die eher unseren Engeln entsprechen. Sie werden als Verbindung zwischen Göttern und Menschen gesehen. In unserem Spiel leben sie wie normale Menschen unter uns. Sie sind schöner als der normale Durchschnittsmensch. Allerdings haben sie wie Götter die Fähigkeit sich von Ort zu Ort zu beamen. Sie arbeiten oft für Götter als Beobachter und Beschützer von Menschen, die besonderen Schutz verdient haben. Weitere Fähigkeiten sind, sich unsichtbar machen und das Aussehen von Personen übernehmen, die sie kennen. Beide Fähigkeiten können höchstens eine Stunde anhalten.


Halbdaimons


Sie sind die Kinder von Daimons und Menschen. Als solche haben sie die Schönheit der Daimonseite geerbt. Auch sie haben Fähigkeiten, die sich allerdings nur auf direkten Kontakt beschränken, so können sie Gefühle und Gedanken lesen. Manche Halbdaimons sind in der lage die nahe Zukunft von Personen zu erkennen.


Unsterbliche

Unsterbliche sind ein Sonderfall hierfür gibt es keine einheitlichen Regeln. Bitte überlegt euch, was genau ihr spielen wollt und wie euer unsterblicher Charakter aufgebaut sein soll. Wenn ihr das überlegt habt, redet mit einem der Admins. Wir finden dann zusammen einen Weg den Unsterblichen zum Leben zu erwecken. :)

zuletzt bearbeitet 14.04.2016 22:52 | nach oben springen


Blackbeards-ToplistHier gehts zur RPG Topliste RPG-DATA
Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Jesse Jamieson
Besucherzähler
Heute waren 8 Gäste , gestern 26 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 319 Themen und 499 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen